Maßnahmen zur Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt nach SGB III § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1

In Form eines individuellen Bewerbercoachings soll diese Maßnahme den Betroffenen bei ihrer Wiedereingliederung auf dem Arbeitsmarkt entsprechend ihrer persönlichen Situation  und in Übereinstimmung mit den Bildungszielplänen der Agentur für Arbeit und des Jobcenters, Unterstützung und Hilfe sein. Auch bei der Suche und Bewerbung um einen Ausbildungsplatz soll dieses Coaching professionelle Unterstützung sein.  Dies betrifft vor allem Langzeitarbeitslose und auch Menschen mit Migrationshintergrund. Das Coaching wird sehr teilnehmerorientiert gestaltet, was einen reibungslosen Start bzw. Neustart ins Berufsleben ermöglichen soll.

Download
Informationsblatt "Bewerbercoaching"
Infoblatt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 644.3 KB

Maßnahmen zur Feststellung, Verringerung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen nach SGB III § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2

Die Feststellung vorhandener berufsfachlicher Kenntnisse ist die Grundlage für die Anpassung und Vermittlung fehlender oder nicht mehr aktueller Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die angebotenen 7 Module der Maßnahme "Fit für den Job"

  • Basiswissen PC/Sekretariat
  • Einkauf/Verkauf/Marketing
  • Grundlagen Finanzbuchführung
  • Personalwesen
  • Pflege einschl. Maßnahmeteil beim Arbeitgeber
  • Deutsch für pflegerische Berufe
  • Deutsch für kaufmännische Berufe

bieten ein breites Spektrum an zu vermittelndem Wissen und sollen bestehende Vermittlungshemmnisse verringern bzw. beseitigen.

Download
Informationsblatt "Fit für den Job"
Infoblatt Gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 798.7 KB